Gejagt und mit Eiern beworfen

Schalke „Fans" rasten aus

(21.04.2021) Dramatische Szenen nach Abstieg des deutschen Bundesligisten FC Schalke 04: Die Spieler sind nach ihrer Rückkehr von gewaltbereiten „Fans" regelrecht gejagt und mit Eiern beworfen worden.

Rund 600 Menschen haben nach Angaben der Polizei am Dienstagabend auf die Rückkehr der Mannschaft von ihrem Auswärtsspiel in Bielefeld gewartet. Beim Verlassen des Busses sind die Spieler mit Eiern beworfen und verbal attackiert worden. Ein Video auf Twitter zeigt, wie die Spieler sogar von wütenden Fans gejagt wurden, im Hintergrund hört man Schreie.

Der Verein zeigt sich geschockt. Er verurteilt dieses Verhalten aufs Schärfste. Dass man frustriert ist, sei klar, doch er werde es nie akzeptieren, wenn dadurch seine Spieler oder Mitarbeiter gefährdet werden.

Schalke hat am Dienstagabend 01 bei Arminia Bielefeld verloren - diese Niederlage besiegelte den vierten Abstieg des Clubs aus der Bundesliga.

(SMS/APA)

Keine Kurzstreckenflüge mehr?

Politikerin fordert Abschaffung

Große Zeit der Pandemie vorbei?

Politiker macht Hoffnung

Doping-Sperre wegen Sex?

Interessante Theorie

Rakete trifft fast Botschaft

Mitarbeiter in Sicherheit

Tiefststand seit Oktober!

Weiter positiver Trend

China landet auf Mars

Nächster Meilenstein

Ausgangssperren enden

Nach über sechs Monaten

Nicht alle Impfstoffe gültig!

Test trotz Impfung!