Geköpfte Frau in London gefunden

(05.09.2014) Eine mysteriöse Attacke beschäftigt die Londoner Polizei. Die Beamten finden in einem Privatgarten im Norden der britischen Hauptstadt eine geköpfte Frau. Nachbarn haben die Polizei alarmiert und von einem Mann berichtet, der mit einem Messer bewaffnet durch die Straße läuft. Er soll eine Katze oder einen Hund attackiert haben. Die Polizei findet die Tote und schafft es, den 25-Jährigen einzukesseln und festzunehmen.

Ob er das Opfer gekannt hat, ist noch unklar, sagt Simon Letchford von der Londoner Polizei:
"Die Ermittler sind noch vorort und sie werden wohl noch ein paar Stunden brauchen. So ein Verbrechen mitten am Tag in einer Straße in einem Wohngebiet ist sehr, sehr ungewöhnlich. Wir müssen noch das Motiv für die Tat herausfinden. Wir gehen aber nicht davon aus, dass sie terroristischen Hintergrund hat."

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg