Geköpfter Hund entdeckt

Grausamer Fund in Belgien

(02.03.2020) Grausamer Fund in Belgien! Eine Spaziergängerin hat einen geköpften Hund entdeckt. Der jungen Appenzeller-Mischlingshündin sei mit einem glatten Schnitt der Kopf abgetrennt worden, so der Belgische Rundfunk (BRF).

Der Hund hat keinen Chip getragen, nur so hätte die Polizei die Identität des Tieres feststellen können. Die Polizei ist nun auf der Suche nach dem Besitzer des gefundenen Tieres und sucht ebenso Zeugen, die in Honsfeld etwas Verdächtiges bemerkt haben.

(mt/apa)

Kommt jetzt die 2G-Walze?

Stmk: Keine Disco für Getestete

OÖ: Jäger verurteilt

wegen Tierquälerei

"Lass dich impfen!"

ermutigt Mückstein Thiem

Nach Corona: Erhöhte Anfälligkeit

Andere Erkrankungen häufiger

59-jähriger gesteht Tötungsversuch

an seiner Lebensgefährtin

Wien: Wohnungspreise steigen

Teils starke Erhöhungen

Geimpfte: Fast-Lane-Sticker!

auf der WU

Vegane Ernährung für Hunde?

hohe Strafe in Großbrittannien