Peinliche Aktion in Steyr

Pflastersteine 611

(07.11.2018) Ganz Österreich lacht über diese selbstverliebte Aktion! In Steyr in Oberösterreich hat sich ein Magistratsbeamter und SPÖ-Gemeinderat auf dem Stadtplatz verewigt. Bei Bauarbeiten hat der Mann die Arbeiter einfach damit beauftragt, vor dem Rathaus seinen Namen mit Granitsteinen zu legen. So viel Dreistigkeit sorgt für Kopfschütteln.

SPÖ-Bürgermeister Gerald Hackl:
"Das ist eine absolute Dummheit. Was den Mitarbeiter da geritten hat, weiß kein Mensch. Die Pflastersteine werden jetzt selbstverständlich wieder entfernt und diese Arbeitszeit wird er zahlen müssen."

Der Mann ist mittlerweile abgemahnt worden.

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona

Glühwein und Punsch erlaubt

Kein bundesweites Alk-Verbot