Peinliche Aktion in Steyr

Pflastersteine 611

(07.11.2018) Ganz Österreich lacht über diese selbstverliebte Aktion! In Steyr in Oberösterreich hat sich ein Magistratsbeamter und SPÖ-Gemeinderat auf dem Stadtplatz verewigt. Bei Bauarbeiten hat der Mann die Arbeiter einfach damit beauftragt, vor dem Rathaus seinen Namen mit Granitsteinen zu legen. So viel Dreistigkeit sorgt für Kopfschütteln.

SPÖ-Bürgermeister Gerald Hackl:
"Das ist eine absolute Dummheit. Was den Mitarbeiter da geritten hat, weiß kein Mensch. Die Pflastersteine werden jetzt selbstverständlich wieder entfernt und diese Arbeitszeit wird er zahlen müssen."

Der Mann ist mittlerweile abgemahnt worden.

Schwarz wird Zweiter im Slalom

Yule siegt in Kitzbühel

Burgenland hat gewählt

Erste Hochrechnung

Erster Verdachtsfall in Wien

Coronavirus greift um sich

ÖSV Doppelsieg auf der Streif

Mayer vor Kriechmayr und Feuz

Hoden werden in Soja getunkt

Warum denn das?

Schüsse in Deutschland: Tote

Bluttat in Baden-Württemberg

Neue Anklage im Doping-Skandal

Ex-ÖSV-Trainer Walter Mayer

Super-G in Kitz: Jansrud gewinnt

Matthias Mayer auf Platz 2