Gentechnik-Gelsen-Alarm!

Plage in Brasilien

(12.09.2019) In Brasilien breiten sich jetzt Mutanten-Gelsen unkontrolliert aus. Wissenschaftler hatten zuletzt im Rahmen eines Versuchs Gen-veränderte Gelbfiebermücken ausgesetzt, deren Nachkommen nicht überlebensfähig sein sollten, um so deren Anzahl zu reduzieren. Tatsächlich haben sie es aber nun doch geschafft, sich weiter fortzupflanzen – eine beträchtliche Anzahl trägt schon das verändere Erbgut in sich. Welche Folgen das hat, kann derzeit noch niemand abschätzen. Gelbfiebermücken können unter anderem auch das Dengue-Fieber und das Zika-Virus übertragen.

Kreuzfahrten: Grünes Licht

Aida und Costa stechen in See

Reisewarnung für Kroatien

Mehrere Urlaubscluster

15h an Boje geklammert

Stand-up-Paddlerinnen in Not

282 neue Corona-Fälle

innerhalb 24h

"Menstruations-Urlaub" für Frauen

in Indien

Heftige Wunden nach Hagel

Radprofi zieht sich aus

Kritzelei auf Weltkulturerbe

Mega-Shitstorm für Influencerin

Nackter Lenker auf Crash-Tour

Im Adamskostüm geflüchtet