Genügend Gas für Österreich

(02.03.2014) Der Gashahn bleibt weiter offen. Denn trotz der unsicheren Lage in der Ukraine und einer Drohung, die russische Versorgungsleitung durch das Land abzudrehen, ist Österreich auf einen eventuellen Ausfall vorbereitet. Laut Wirtschaftsministerium könne man gut drei Monate ohne Lieferungen aus Russland auskommen - etwa durch eigene Vorräte oder alternative Bezugsquellen. Ukraine-Experte Gerhard Mangott sagt zu KRONEHIT

"Aus derzeitiger Sicht ist nicht zu erwarten, dass die Ukraine so weit gehen wird und den Gastransit unterbricht. Aber selbst käme es dazu - ein sehr unwahrscheinliches Szenario: Österreich wäre darauf vorbereitet."

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar