Gepard: In-vitro-Fertilisation

Medizinisches Wunder

(26.02.2020) Wie sweet sind diese zwei Geparden bitte? Im Columbus Zoo and Aquarium in Ohio ist ein medizinisches Wunder geschehen: Zwei Gepardenbabys haben dank einer In-vitro-Fertilisation das Licht der Welt erblickt und das ist zum ersten Mal ever bei dieser Katzenart passiert. Die Babys sind von einer Leihmutter ausgetragen worden. Bei den Gepardenjungtierchen handelt es sich um ein Weibchen und ein Männchen. Beide leben im Zoo von Ohio. Der Samenspender kommt aber aus einem Wildpark in Texas.

Durch dieses Verfahren soll die genetische Vielfalt der Geparde in Zukunft gestärkt werden. In der Wildnis leben nur etwa 7500 Exemplare der Art.

(mt)

Abholzung im Amazonasgebiet

Zerstörung steigt auf Rekordwert

Update: Toter Bub in Tirol

Polizei startet Zeugenaufruf

Tiroler von Lawine getötet

Lawinenunglück in Pakistan

Schulen: Coronazahlen steigen

Enorm viele Personalausfällen

Schwere Explosion in Spanien

Fünfjähriger kommt ums Leben

Grünes Label für Atomkraft

Österreich reichte Klage bei EuGH ein

Älterste Hund der Welt ist tot!

"Pebbles" stirbt mit 22 Jahren

Neue Münzen aus altem Kupferdach

200.000 Stück aus Parlamentsdach