Gerettet: 3-Jährige irrt durch Salzburg

(25.12.2015) Daumen hoch für Polizisten und einen Nachtportier in Salzburg: Sie haben ein 3-jähriges Mädchen, das an Heiligabend alleine durch die Stadt Salzburg geirrt ist, wieder zu seinen Eltern gebracht.

Das ist passiert: Die kleine Tochter eines amerikanischen Urlauberpaares ist nachts aus dem Hotelzimmer ausgebüxt, während die Familie geschlafen hat. Der Nachtportier eines anderen Hotels wird auf das nur mit Windelhose, Nachthemd und Socken bekleidete Mädchen aufmerksam und ruft die Polizei.

Die Kleine kann sich aber mit den Polizisten nicht verständigen, also werden alle Hotels der Umgebung durchtelefoniert, bis die Eltern ausfindig gemacht werden können.

Das Happy End: Um 1 Uhr Früh kann die Mutter die Kleine wieder in die Arme schließen.

Teile diese Story mit deinen Freunden!

Tochter im Auto gelassen

Nach Unfall

Unfall: 29-jährige tot

Auf der A2

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum

Apres-Ski nur für Geimpfte?

Kurz stellt 1-G in Aussicht

7.515 Schulabmeldungen

Zahl hat sich verdreifacht

Nashorn in Zoo ertrunken

Schrecklicher Unfall!

Armbrustschütze auf Balkon

Zwei Tote in den Niederlanden