Geretteter Wal stirbt

Tier wird eingeschläfert

(11.05.2021) Der Wal der am Wochenende in der Themse, in London, gefunden wurde musste am Montagabend eingeschläfert werden. Man war sich nicht sicher, wie der Wal unbemerkt so weit kommen konnte, doch nachdem man ihn gerettet hatte, ist er wieder entkommen. Das Tier schwamm bis es völlig entkräftet war.

keine Rettung mehr möglich

„Es wird jetzt nicht mehr wirklich zu einer Rettung kommen“, sagte Julia Cable von der Hilfsorganisation British Divers Marine Life Rescue zuvor der britischen Nachrichtenagentur PA. Der Wal hat seine Energie verloren und bis zur offenen See sind es noch knapp 50 Kilometer. Ein Team von Sanitätern beendete das Leben des Tieres. Laut der NGO British Divers Marine Life Rescue Organisation, sollen Vorkehrungen für eine Obduktion getroffen werden. Ganz erklären können sich die Biologen nicht, warum das Tier so weit geschwommen ist. Man vermutet, dass es den Fischen gefolgt ist.

(vz)

Instagram für Kids

Steht vor dem aus

Buben sexuell belästigt

Beim Derby gegen Oberwart

Klowasser für Arbeitgeber

Dienstmädchen verurteilt

216 € Parkpickerl-Strafe

Mahnung kam nie an

Gefängnis-Twitterer wieder frei

Wien Josefstadt

Huskys reißen Schafe & Hühner

Besitzer: "Erschießt die Hunde!"

Drei 14-Jährige in Haft

Raubüberfälle auf Passanten

R. Kelly schuldig gesprochen

Missbrauchsvorwürfe bestätigt