Geretteter Wal stirbt

Tier wird eingeschläfert

(11.05.2021) Der Wal der am Wochenende in der Themse, in London, gefunden wurde musste am Montagabend eingeschläfert werden. Man war sich nicht sicher, wie der Wal unbemerkt so weit kommen konnte, doch nachdem man ihn gerettet hatte, ist er wieder entkommen. Das Tier schwamm bis es völlig entkräftet war.

keine Rettung mehr möglich

„Es wird jetzt nicht mehr wirklich zu einer Rettung kommen“, sagte Julia Cable von der Hilfsorganisation British Divers Marine Life Rescue zuvor der britischen Nachrichtenagentur PA. Der Wal hat seine Energie verloren und bis zur offenen See sind es noch knapp 50 Kilometer. Ein Team von Sanitätern beendete das Leben des Tieres. Laut der NGO British Divers Marine Life Rescue Organisation, sollen Vorkehrungen für eine Obduktion getroffen werden. Ganz erklären können sich die Biologen nicht, warum das Tier so weit geschwommen ist. Man vermutet, dass es den Fischen gefolgt ist.

(vz)

Wien: 15-Jähriger angezeigt

Handel mit Kinderpornos

Surfen in Venedig?

Bürgermeister ist empört

Cov: 6000 Neuinfektionen

Knapp 1300 im Spital

5-Jährige angefahren

81-Jährige mit Fahrerflucht

Wien: Schüsse auf Polizisten

Betrunkener vs. Polizei

Trockenster Sommer ever?

Extreme Dürre in Österreich

Mann möchte nackt in Kirche

Berauscht von Cannabis

E-Scooter: Kein Spielzeug!

Kommt allgemeine Helmpflicht?