Gesunkenes Polizei-Boot entdeckt

(05.12.2013) Die ‚Fischa‘ ist gefunden! Das vor über einem Monat in der Donau gesunkene Polizeiboot ist jetzt geortet worden – und zwar in einer Tiefe von rund acht Metern. Wie du auf KRONEHIT gehört und auf kronehit.at gelesen hast, war die ‚Fischa‘ Ende Oktober mit einem deutschen Tankschiff zusammengekracht und gesunken. Die beiden Polizisten an Bord konnten sich damals mit letzter Kraft selbst ans Ufer retten. In den nächsten Tagen soll das Wrack geborgen werden, sagt Roman Hahslinger von der Wiener Polizei:

‚Zum einen ist es wichtig, weil wir keine Verunreinigung des Gewässers haben wollen, also aus Umweltschutzgründen. Weil kein Gerichtsauftrag besteht, ist es aus polizeilicher Sicht zum anderen für die weitere Beweisführung sehr wichtig, dass das Boot gehoben wird.‘

Auto rast in Fußgängerzone

Zwei Tote in Trier

Schäferhunde kapern Polizeiauto

und besetzen den Fahrersitz

Unfall auf Höhenstraße

PKW überschlägt sich

Stephanie Venier über Corona

"konnte kaum aufstehen"

Mutter isoliert Sohn

fast 30 Jahre lang

Corona-Impfung im Dezember?

Zulassung bei EU beantragt

Ursula Stenzel wird Bloggerin

und verlässt die FPÖ

4.500 Handys gestohlen

Bande in NÖ erwischt