Gewalt gegen Frauen nimmt stetig zu

(04.09.2013)

05.09.2013

Immer brutaler geht es offenbar in Österreichs Familien zu. Frauenorganisationen warnen heute vor einem alarmierenden Trend: Immer öfter sind Frauen massiver Gewalt ausgesetzt. Über 20-mal am Tag läuten etwa in der Zentrale des Frauen-Notrufs die Telefone. Die Dunkelziffer, also die Zahl jener Betroffenen, die sich keine Hilfe holen, dürfte enorm sein. Auch in der Öffentlichkeit schrecken viele Männer vor Gewalt nicht mehr zurück, das zeigt die Serie tödlicher Übergriffe in den vergangenen Monaten. Maria Rösslhumer vom Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser:

"Wir stellen schon fest, dass die schwere Gewalt zunimmt und dass auch die Morde an Frauen leider zunehmen. Frauen werden auf öffentlicher Straße ermordet und es gibt Mordversuche in einer massiven Form."

Rösslhumer rät Betroffenen, schon beim kleinsten Anzeichen Hilfe zu suchen, etwa beim Frauen-Notruf. Die Nummer der Helpline lautet 0800/ 222 555. Hier geht's zur Homepage des Vereins Autonome Österreichische Frauenhäuser.

Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne

Corona mit 208 kg überstanden

früher dickster Mann der Welt

Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude

Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €

22 Uhr: Privatparty-Boom?

Sorge um frühe Sperrstunde

Frauen stöhnen nur für Männer

Gender Gap im Schlafzimmer