Gift in Kinderkleidung

(14.01.2014) Kleine Chemie-Monster sind in Kinderkleidung enthalten! Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat in einem neuen Test 82 Kleidungsstücke von 12 verschiedenen Firmen unter die Lupe genommen. Bei jeder Marke haben Experten bedenkliche Chemikalien festgestellt. Vor allem gefährliche Weichmacher, die in der EU zwar in Kinderspielzeug nicht aber im Gewand verboten sind. Nunu Kaller von Greenpeace:

"Das Problem ist, dass diese Weichmacher persistent sind. Das bedeutet, sie bauen sich nicht ab. Wenn sie sich auswaschen aus der Kleidung, dann landen sie in der Umwelt und verschmutzen die Flüsse und sind nicht abbaubar und keine Kläranlage kann sie rausfiltern. Einige der Weichmacher gelten als krebserregend."

Den kompletten Test liest du jetzt auf kronehit.at!

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö