Gift-Skorpion im Koffer

Schreck bei deutschem Ehepaar

(14.01.2020) Du kommst zu Hause an, packst deinen Koffer aus und plötzlich krabbelt ein Gift-Skorpion aus dem Koffer. Genau das ist einem deutschen Ehepaar aus Köln jetzt nach seinem Namibia-Urlaub passiert, und wie du dir vorstellen kannst, war der Schreck riesig! Die Frau hat in ihrer Panik ein Glas geholt, das giftige Reisemitbringsel gefangen und sofort die Feuerwehr gerufen.

Die Einsatzkräfte rücken an und beruhigen das Ehepaar: Ein Biss des Tieres wäre zwar sehr schmerzhaft gewesen, aber auf keinen Fall lebensgefährlich. Skorpione sollten trotzdem niemals mit der Hand angefasst werden. Vor allem wenn du sehr empfindlich bist, könnte ein Stich zu Kreislaufbeschwerden führen. Diese verschwinden in der Regel aber wieder von selbst.

Mit Hilfe des Kölner Aquariums konnte das Tier der Gattung der Hottentotta Hottentotta zugeordnet werden. Der ungewollte Gast ist daraufhin dem Tierpark Brügge in Belgien übergeben worden.

(mt/ 14.01.20)

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö