Gift-Skorpion im Koffer

Schreck bei deutschem Ehepaar

(14.01.2020) Du kommst zu Hause an, packst deinen Koffer aus und plötzlich krabbelt ein Gift-Skorpion aus dem Koffer. Genau das ist einem deutschen Ehepaar aus Köln jetzt nach seinem Namibia-Urlaub passiert, und wie du dir vorstellen kannst, war der Schreck riesig! Die Frau hat in ihrer Panik ein Glas geholt, das giftige Reisemitbringsel gefangen und sofort die Feuerwehr gerufen.

Die Einsatzkräfte rücken an und beruhigen das Ehepaar: Ein Biss des Tieres wäre zwar sehr schmerzhaft gewesen, aber auf keinen Fall lebensgefährlich. Skorpione sollten trotzdem niemals mit der Hand angefasst werden. Vor allem wenn du sehr empfindlich bist, könnte ein Stich zu Kreislaufbeschwerden führen. Diese verschwinden in der Regel aber wieder von selbst.

Mit Hilfe des Kölner Aquariums konnte das Tier der Gattung der Hottentotta Hottentotta zugeordnet werden. Der ungewollte Gast ist daraufhin dem Tierpark Brügge in Belgien übergeben worden.

(mt/ 14.01.20)

Gastro: Weiterhin fettes Minus

Kaum Gäste in der City

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst