Gift-Tod: Zwei Stunden Todeskampf

(24.07.2014) Grausam missglückte Hinrichtung im US-Bundesstaat Arizona. Fast zwei Stunden lang ringt der wegen Doppelmordes verurteilte Joseph Wood mit dem Tod, eine ganze Stunde lang schnappt er noch nach Luft. Die eingesetzte Giftmischung hat nicht richtig gewirkt. Eigentlich sollte eine Hinrichtung dieser Art nur knappe zehn Minuten dauern. Es ist heuer der schon dritte derartige Fall. Das liegt daran, dass die USA mit neuen Giftstoffen experimentieren. Denn europäische Hersteller verweigern den Einsatz ihres Giftes bei Hinrichtungen.

Heinz Patzelt von Amnesty International:
„Was die USA jetzt machen, ist selbst innerhalb der Todesstrafenproblematik einfach ungeheuerlich. Sie testen und probieren versuchskaninchenartig an Hinzurichtenden neue, unapprobierte Giftmischungen, die offensichtlich nicht einmal ordentlich funktionieren.“

US-Popstar Billie Eilish

mit doku auf Apple TV+

Ramona Siebenhofer

2. Platz in Val di Fassa

Sarah Jessica Parker im Dirndl

Sex-and-the-city-Star zeigt Stil

EU plant Corona-Impfpass

Soll bis zum Sommer da sein

Horror-Fund: 80 Alligatorenköpfe

bei Hausdurchsuchung in Birmingham

Riesige Cannabis-Indoorplantage

auf Wiener Sophienalpe

Mysteriöser Tod in Australien

Überreste der Frau gefunden

Scharfe Kritik nach Nackt-Walk

Nur Schaum am GNTM-Laufsteg