Giftköder: Hunde qualvoll gestorben

(24.09.2018) Achtung Hundebesitzer! Im Burgenland sorgt ein Fall von Tierquälerei für Entsetzen. Ein Unbekannter dürfte im Bezirk Neusiedl am See Giftköder auf das Grundstück eines Hundehalters geworfen haben.

Ein vierjähriger Chihuahua und ein zwölfjähriger Havaneser sind qualvoll gestorben. Jetzt sucht die Polizei nach Hinweisen zum Täter. Achte beim Gassi gehen auf jeden Fall genau auf deinen Vierbeiner, sagt Jürgen Mayer von der Polizei Burgenland:

"Den Hundebesitzern kann natürlich nur geraten werden, dass sie, wenn sie außerhalb des eigenen Grundstücks mit ihren Hunden Gassi gehen, die Hunde auf jeden Fall an der Leine haben. Außerdem sollten Hundebesitzer darauf achten, dass ihre Vierbeiner auf der Straße liegende Gegenstände nicht in den Mund nehmen."

Außerdem bittet die Polizei um Hinweise.

OÖ: Unfall in luftiger Höhe

Zusammenstoß zweier Leichtflugzeuge

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Fall in Wien bestätigt

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte

Buben entfachen Waldbrand

Beim Spielen

Tote bei Flugzeugabsturz

Offenbar Familie mit Kind tot

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege