Giftköder in Stockerau

1.000 € Belohnung

(15.03.2019) Warnung vor einem Hundehasser in Stockerau! Immer wieder werden in der Stadtgemeinde Giftköder gefunden. Erst letztes Wochenende ist eine Hündin qualvoll gestorben. Sie soll einen Giftköder gefressen haben, der in der Nähe eines Kinderspielplatzes gestreut worden ist.

Die FPÖ hat jetzt 1.000 Euro Belohnung für sachdienliche Hinweise ausgesetzt, so die Freiheitliche Landtagsabgeordnete Ina Aigner:
"Man hört immer, dass man Warnschilder aufstellen und die Leute informieren soll. Das kann doch nicht die Lösung sein. Wir haben jetzt diese Belohnung ausgesetzt. Und wenn wir durch die Hinweise auf den Täter stoßen, dann zahlen wir diese Prämie natürlich gerne aus."

Stumpfkrokodil gesucht

Hund und Katz gefährdet

Kunde rastet aus

Kassiererin ist zu langsam

Säugling erschlagen

Äste stürzen auf Kinderwagen

Katastrophe in Chemiepark

Explosion in Leverkusen

Marlboro wird eingestellt

Ab 2030 kein Verkauf in England

OÖ: Beide Kinder gestorben

Nach Kohlenmonoxid-Unfall

„Sex mit Puppe“

an Wiener Volksschule?

Frau springt ohne Bungee-Seil

Todessprung