Giftköder: Yorkshire Terrier tot

Achtung, im Kärntner Bezirk St. Veit an der Glan geht ein Hundehasser um. Ein Yorkshire Terrier hat einen Giftköder gefressen. Da der Hund den Garten nie verlässt, sind sich die Besitzer sicher, dass der Täter den Köder über den Zaun geworfen haben muss. Der Hund überlebt die Attacke leider nicht.

Claudia Fischer von der Kärntner Krone:
“Er hat beim Tierarzt tagelang gekämpft, ist aber leider dann verstorben. Das verwendete Rattengift ist besonders heimtückisch.“

Männer mit Bart = Top Partner?

Neue Studie

Amazonas-Wald in Flammen

Umweltschützer beschuldigt

500 Frauen unter Rock gefilmt

Handy-Spanner ertappt

Mordalarm in Tirol!

20-Jähriger tot

Baby vegan ernährt

Australische Eltern verurteilt

E-Scooter Horror

Jeder vierte am Gehsteig!

Trotz Klimakrise!

Autos immer noch sexy

Shitstorm für Influencer-Paar

Genitalien gewaschen