Giftschlange in Hallenbad

Stmk: Aufregung um Hornviper

(14.07.2020) Giftschlangen-Sichtung im Hallenbad! Mehrere Gäste der Gesundheitstherme Wildbad im steirischen Neumarkt fotografieren im Badebereich eine Schlange. Der alarmierte Reptilienexperte erkennt sofort, dass es sich um eine Hornviper handelt. Die lebt tatsächlich vereinzelt im steirisch-kärntnerischen Grenzgebiet und gilt als giftigste Schlange Mitteleuropas.

Die Schlange in der Therme ist allerdings spurlos verschwunden, wahrscheinlich zurück in die Natur. Trotzdem hat die Therme jetzt reagiert, sagt Monika Krisper von der Steirerkrone:
"Die Therme wird ihr Personal schulen und auch Informationstafeln aufstellen. Damit die Besucher wissen, was im Fall einer Schlangensichtung zu tun ist. Das Personal wird dann natürlich entsprechend reagieren."

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Radtour auf Autobahn

Vor Polizei versteckt

Corona-Regeln für Schulbeginn

Distanz, Lüften, Maske, Tests

Riesenärger mit Wanderern

Kuh-Challenge, Hunde, Müll

Party ohne Wasser & Strom

Los Angeles dreht ab

Alle Rapid-Spieler in Quarantäne

nach einem positiven Test

Donaukanal-Gewaltopfer tot

Jetzt gibt es Mord-Ermittlungen

Tierquälerei in der Stmk

Verwahrloste Katzen gefunden

Mordalarm im Weinviertel

Frau von Partner erstochen