Girls' Day: Keine Rollenbilder

Freie Berufswahl für Mädchen

(28.04.2022) Schluss mit alten beruflichen Rollenbildern! Heute ist wieder “Girls‘ Day“ – ein Tag, an dem junge Mädchen in ganz Österreich in die große Berufswelt reinschnuppern können. Ziel ist es, die Mädchen vor allem für technische, industrielle, naturwissenschaftliche und IT-Berufe zu begeistern. Denn nach wie vor entscheidet sich rund die Hälfte der Mädchen Jahr für Jahr für Lehrberufe wie Bürokauffrau, Einzelhandelskauffrau oder Friseurin. Oft auch, weil ihnen nach wie vor vermittelt wird, dass dies eben "klassische Frauen-Lehrjobs" seien.

Schluss damit, sagt Frauenring-Vorsitzende Klaudia Frieben:
“Wir haben in Österreich nach wie vor Rollenbilder und leider verstärken sich diese auch bei der Berufswahl. Daher sind solche Tage ganz wichtig, um den Mädchen zu sagen, dass sie natürlich alles werden können, was sie wollen.“ Gerade bei den sogenannten MINT-Berufen (Anmerkung der Redaktion: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sind die Verdienstmöglichkeiten auch deutlich besser.“

(mc)

OÖ: Unfall in luftiger Höhe

Zusammenstoß zweier Leichtflugzeuge

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Fall in Wien bestätigt

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte

Buben entfachen Waldbrand

Beim Spielen

Tote bei Flugzeugabsturz

Offenbar Familie mit Kind tot

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege