Gleichberechtigung im Job? Keine Spur!

(17.10.2013) „Frauen sind bei der Arbeit gleich viel wert wie wir!“ Das sagen laut US-Studie im Jahr 2013 so gut wie alle Männer. Amerikanische Forscher haben aktuelle Umfragen mit jenen vor 20 Jahren verglichen. Während Anfang der 90er die meisten Männer ihre Frauen lieber daheim bei den Kindern gesehen haben, gönnen sie ihnen jetzt angeblich die Karriere. Frauen wären gleich qualifiziert und gleich tüchtig, Männer könnten genauso in Karenz gehen, so die Befragten. Experten sprechen von einer glatten Lüge. Im Innersten hängen die meisten Männer noch immer am klassischen Rollenklischee. Das zeigen auch die gewaltigen Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen, so Gleichberechtigungsanwältin Monika Achleitner:

„Frauen verrichten sanfte Arbeit, Männer packen an. Das ist das klassische Rollenbild, das sich leider auch heute noch bis ins Büro überträgt. Männer machen schneller Karriere und bekommen auch leichter Gehaltserhöhungen. Und in Karenz gehen ohnehin nur die schlechter Verdienenden. Und das sind nun mal die Frauen. Wir haben hier also noch viel Arbeit vor uns.“

Kleidertausch!:) Lustige Fotoserie: Diese Paare zeigen wahre 'Gleichstellung'

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz

Video wird ausgewertet

nach Rassismus-Vorwurf

Fitnessstudio künftig Kirche

umgeht so Corona-Beschränkung

Corona: Verschärfte Maßnahmen

Neue Regeln für Veranstaltungen