"Gloryholes" an Universität

Forderung der Studenten

(27.10.2023) Es klingt zunächst wie ein schlechter Scherz. Doch der Antrag von einer Gruppe an Studierenden der Universität Augsburg ist tatsächlich ernst gemeint. Sie fordert nämlich Löcher für anonymen Sex - sogenannte "Gloryholes" - am Gelände der Universität.

Der Antrag sorgt nicht nur bei Studierenden der Uni Augsburg für Verwunderung. Laut der Forderung sollen drei Gloryholes im Hörsaalzentrum gebaut werden. In dem Antrag ist außerdem vorgesehen, dass die neuen Liebesorte schall- und blickdicht sein sollen. Die Höhe soll anpassbar sein und es sollen Wandgriffe befestigt werden. Diese Forderung haben mehrere Studenten der Universität Augsburg eingereicht. Begründet wird der Antrag mit der hohen Nachfrage vieler Studenten. Schließlich wären "Gloryholes" eine Maßnahme zur Minimierung von Universitätsstress und würden zu einem positiven Klima unter den Studierenden beitragen.

Zwar soll es einige Unterstützer für den Vorschlag gegeben haben, doch mehrheitlich waren die Studenten der Meinung, dass es sich um einen Scherz handeln würde. Demnach ist entschieden worden, den Antrag nicht weiterzuverfolgen.

(KS)

Feuer in Floridsdorf

Geschäftsgebäude in Flammen!

Aus für die Handysignatur!

Umstieg auf ID austria

Tödlicher Geisterfahrer Unfall

NLD: Kinder (12,14) sterben

Österreich im Geschenke-Stress

Packerl bis 19. abgeben!

NÖ: Kinder in Pool ertränkt

Mutter nicht zurechnungsfähig

'Klimakleber' kriminell?

Staatsanwaltschaft ermittel

Schneechaos: Züge aus Bayern

Viele Verbindungen fallen aus

Sludge Content: Reizüberflutung!

Warnung vor Online-Trend