Glück für Geisterfahrerin

(08.12.2013) Riesenglück für eine Geisterfahrerin in Tirol. Bei Imst fährt gestern eine Frau in die falsche Richtung auf die Autobahn auf. Sie bemerkt das aber erst in einem Tunnel. Bis dahin muss schon ein anderer Autofahrer ausweichen und prallt gegen die Leitplanke – er bleibt aber unverletzt. Im Tunnel betätigt die Geisterfahrerin währenddessen die Warnblinkanlage, fährt bis zur Tunnelausweiche weiter und wendet dort in Seelenruhe. Günther Kienel von der Autobahnpolizei Imst sagt zu KRONEHIT:

"Sie war nicht alkoholisiert, aber offenbar etwas verwirrt. Sie war sich keiner Schuld bewusst. Sie dachte, sie wäre auf einer Bundesstraße unterwegs und hat das nicht erkannt, dass sie auf der Autobahn falsch fährt."

Kakadus tanzen und spielen

Wiener Forscher begeistert

2G: Handel & Gastro toben

"Alibi-Lockerung bringt nix"

Impfung & Zyklus: Keine Gefahr

Studie gibt Sicherheit

Verschanzter Polizist

U-Haft verhängt

Distance Learning

2.600 Klassen und 9 Schulen

Long Covid: 10% betroffen?

SPÖ schlägt Alarm

Vertrauen nach Seitensprung?

Hirn braucht erst 1000 Beweise

Neuer Covid-Negativrekord

43.053 neue Fälle gemeldet