Glühbirne explodiert

Zwei Mädchen verletzt

(24.01.2020) Auf einmal machte es Peng! In einem Kinderzimmer in Manchester (Großbritannien) hat sich ein dramatischer Vorfall abgespielt. Die Geschwister Miley (7) und Lainey (3) spielen gerade mit ihren Puppen, als plötzlich die Glühbirne durchbrennt. Diese geht allerdings nicht nur aus, sondern explodiert. Glühend heiße Glassplitter schießen durch das Kinderzimmer, berichtet der Sender „North Wales Live“.

Mutter Sarah rennt vom Knall aufgeschreckt ins Zimmer. Miley brüllt aus Leibeskräften: „Mein Auge, Mama, mein Auge!“ Die Mutter stellt fest, dass sich das Mädchen durch einen Splitter ein Cut zugezogen hat. Auch die kleine Lainey wurde getroffen und hat Verbrennungen am Handgelenk erlitten. Beide Kinder kamen zur Untersuchung ins Krankenhaus. Glücklicherweise ist ihnen nicht Schlimmeres passiert.

Nicht auszudenken, welche Folgen es gehabt hätte, wenn ein Splitter direkt das Auge getroffen hätte. Der Hersteller hat sich entschuldigt. Als Entschädigung gibt es Geschenkgutscheine für die Kinder. Sarah hat inzwischen in ihrem Haus alle Lampen gegen moderne LEDs ausgetauscht.

(gs)

5-jähriger ertrinkt in Auto

Drama in Australien

Dieb stiehlt Auto mit Baby!

Alptraum aller Eltern wird wahr

Waffe statt Fliegengitter

Komische Amazon-Lieferung

NOE: 2 tote Kinder nach Unfall

War der Todeslenker auf Koks?

Cannabis-Grenzwert im Verkehr

Jeder Zweite dafür

Mann mit Machete: Panik in Bar

Im Wiener Bermudadreieck

Russland will Blackout

Angriffe auf Atomkraftwerke

Klitschko schreibt Kinderbuch

Über Willensstärke