Gold für Anna Gasser

Zweifache Olympiasiegerin.

(15.02.2022) Großer Jubel! Snowboarderin Anna Gasser ist zweifache Olympiasiegerin. Die Kärntnerin wiederholte am Dienstag bei den Olympischen Spielen in Peking ihren Triumph im Big Air von Pyeongchang 2018. Gasser setzte sich mit ihrem letzten Sprung vor der favorisierten Neuseeländerin Zoi Sadowski Synnott durch. Mit am Ende 185,50 Punkten landete die 30-Jährige vor Sadowski Synnott (177,00) und der Japanerin Kokomo Murase (171,50).

Die Kärntnerin war vom ersten Sprung weg auf Medaillenkurs. Mit einem Frontside Double Cork 1080 holte Gasser 90 Zähler und reihte sich hinter Sadowski Synnott auf Platz zwei ein. Mit einem Backside Double Cork 1080 (86,75 Punkte) behauptete sie Rang zwei und verkürzte den Rückstand auf 0,25 Punkte. Bei ihrem finalen Sprung, vor dem sie Silber schon sicher hatte, packte Gasser erstmals in einem Bewerb den Cab Double Cork 1260.

Der Sprung mit dreieinhalb Drehungen, davon zwei über Kopf, gelang ihr perfekt. Dank 95,50 Punkten, der letztlich höchsten Wertung des Bewerbs, setzte sie Sadowski Synnott unter Druck. "Dass es so gut gelaufen ist, dass ich den letzten Sprung zeigen habe können, den habe ich so hart trainiert, da bin ich einfach überglücklich", sagte Gasser. "Dass das mit einem Sieg belohnt wird, ist einfach der Wahnsinn - ich freue mich so." Im Unterschied zum Slopestyle, als sich die Neuseeländerin mit ihrem letzten Versuch Gold gesichert hatte, konnte Sadowski Synnott diesmal nicht nachlegen.

Gasser sorgte damit für die insgesamt 16 Medaille (6 Gold, 6 Silber, 4 Bronze) des ÖOC-Teams in Peking und die vierte für die ÖSV-Snowboarder nach Gold für Benjamin Karl und Alessandro Hämmerle sowie Silber durch Daniela Ulbing.

(mt/apa)

Obama, Clinton & Co

Waffengesetze verschärfen!

Polizei räumt Stadtstraße

95 Festnahmen

Missbrauch in Mittelschule

Mehr als 25 Betroffene

3-Jähriger stürzt aus Fenster

Einfamilienhaus in Wien

Tote Kinder: Emotionaler Coach

„Wann tun wir endlich was?“

Impfpflicht ausgesetzt

Hauptausschuss stimmt zu

Schulmassaker: Warum?

Profiler analysiert Killer

50 Patientinnen missbraucht

72-jähriger Arzt verurteilt