Golden Retriever sollen Orlando trösten

(16.06.2016) Mit Golden Retrievern das Massaker von Orlando erträglicher machen. Sogenannte Tröste-Hunde sind nach dem Attentat mit 50 Toten jetzt im Einsatz. Ein Team aus Chicago ist mit 12 Golden Retrievern nach Orlando geflogen. Die Hunde sind auf den Umgang mit traumatisierten Menschen spezialisiert. Und für die Betroffenen ist der Umgang mit den Hunden wie Balsam auf der Seele.

Abtreibungsverbot - und dann?

Schritte rückwärts in USA

Kommt Maskenpflicht zurück?

Rauch will sich nicht festlegen

BP-Wahl am 9. Oktober!

VdB stellt sich Wiederwahl

Tödliche Schüsse in LGBTQ-Club

Hohe Terrorgefahr in Norwegen

Aufregung um Fake-Klitschko

Ludwig-Telefonat mit Deepfake

Wieder Mord und Suizid

Frau und Hund erschossen

Bub überrollt Mutter

Mit Traktor

Gericht kippt Abtreibungsrecht

In den USA