Golden Retriever sollen Orlando trösten

(16.06.2016) Mit Golden Retrievern das Massaker von Orlando erträglicher machen. Sogenannte Tröste-Hunde sind nach dem Attentat mit 50 Toten jetzt im Einsatz. Ein Team aus Chicago ist mit 12 Golden Retrievern nach Orlando geflogen. Die Hunde sind auf den Umgang mit traumatisierten Menschen spezialisiert. Und für die Betroffenen ist der Umgang mit den Hunden wie Balsam auf der Seele.

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden