Golflehrer prellt Kunden

614.000 Euro futsch

(28.04.2021) Eine mehrjährige Haftstrafe hat jetzt eine betrügerischer Golflehrer am Landesgericht Graz ausgefasst. Der 40-Jährige soll einen seiner wohlhabenden Kunden zur gemeinsamen Eröffnung einer Golfschule überredet haben. 614.000 Euro soll der Kunde dem Lehrer nach und nach überwiesen haben. Dumm nur, dass es gar keine Golfschule gibt und das Geld inzwischen futsch ist.

Eva Stockner von der Steirerkrone:
“Zunächst hat der Golflehrer alles abgestritten. Er hätte das Geld nicht für sich selbst verwendet. Die Golfschule sei bei einer geplanten Erweiterung einfach in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Auf Anraten seines Anwalts hat er dann aber doch vor Gericht gestanden.“

Der 40-Jährige ist schon in der Vergangenheit wegen ähnlicher Delikte in Linz und Leoben verurteilt worden.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Allergischer Schock

Reaktion auf Cov-Impfung

VBG: Impfung für alle

Bis Mitte Juni

Hai überrascht 6-jährige

beim Plantschen am Strand

Mädchen schießt um sich

in den USA

Gastro ohne Registrierung?

Verordnungsentwurf

China-Rakete

wie gefährlich ist sie?

Zweite Freiheitsstatue?

New Yorks neue Attraktion

3,5 Meter Python auf Flucht

in Japan