Google Glass wird Sex-Brille

(25.01.2014) Sex-App für die Google-Brille. Eine Art „Do ist yourself“-Porno verspricht eine neue App namens „Sex with Glass“. Und die funktioniert so: Das Liebespaar setzt beim Sex Google-Brillen auf, das Smartphone wird als zusätzliche Kamera positioniert. Jetzt kann der Akt aus allen Perspektiven verfolgt werden. Man hat sogar die Möglichkeit sich selbst aus dem Blickwinkel des Partners zu beobachten. Am Ende schneidet die App aus allen Perspektiven einen Film zusammen. Für Interessierte ein nettes Sex-Gadget, so Experten. Auch wenn die Grundidee nicht neu ist, so Psychologin Isabella Woldrich:

“Wer kennt nicht die Spiegel im Schlafzimmer? Manche Menschen haben sogar über ihrem Bett einen Spiegel hängen, damit man den Akt und sich selbst beobachten kann. Aber jetzt hat die Technik das ganze natürlich noch verfeinert. Wenn beide Partner interessiert sind, warum nicht?“

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los