GPS und Cobra retten Tiroler

(04.02.2014) Kurioser, aber lebensrettender Cobra-Einsatz in Vorarlberg! Weil eine Frau ihren 72-jährigen Ehemann aus Tirol nicht am Handy erreichen kann, alarmiert sie die Polizei. Der Mann ist gerade mit dem Auto auf dem Heimweg von der Schweiz. Die Polizei fahndet via GPS-Suche nach ihm – und stellt fest, dass sein Auto auf einem Rastplatz der Autobahn steht. Hubert Rauth von der Tiroler Krone:

"Eine Streife vom Sondereinsatzkommando Cobra hat den Mann dann gefunden. Laut Polizei war diese Streife einfach zufällig in der Nähe. Der Mann ist jedenfalls hinter dem Steuer gesessen und hat einen Schlaganfall erlitten. Er war kaum noch ansprechbar. Nach der Erstversorgung wurde er ins Landeskrankenhaus Feldkirch gebracht."

Gastro: "Das ist 2. Lockdown"

Wirte sind verzweifelt

Corona-Schlendrian in Discos

Viele Regelverstöße in Wien

Wirbel um FPÖ-Corona-Wahlparty

Party ohne Maßnahmen

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?