GPS und Cobra retten Tiroler

(04.02.2014) Kurioser, aber lebensrettender Cobra-Einsatz in Vorarlberg! Weil eine Frau ihren 72-jährigen Ehemann aus Tirol nicht am Handy erreichen kann, alarmiert sie die Polizei. Der Mann ist gerade mit dem Auto auf dem Heimweg von der Schweiz. Die Polizei fahndet via GPS-Suche nach ihm – und stellt fest, dass sein Auto auf einem Rastplatz der Autobahn steht. Hubert Rauth von der Tiroler Krone:

"Eine Streife vom Sondereinsatzkommando Cobra hat den Mann dann gefunden. Laut Polizei war diese Streife einfach zufällig in der Nähe. Der Mann ist jedenfalls hinter dem Steuer gesessen und hat einen Schlaganfall erlitten. Er war kaum noch ansprechbar. Nach der Erstversorgung wurde er ins Landeskrankenhaus Feldkirch gebracht."

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan

Bald nur mehr 2-G?

Test zu wenig für Club

5-Jährige stirbt bei Unfall

Frontalcrash in Kärnten

Vorsicht, falsche Polizei!

Wiener Polizei warnt