'Gras'-Duftwolke verrät Dealer

(06.04.2017) Da haben auch jede Menge Kaffeebohnen den Geruch nicht dämmen können. Weil eine dicke Marihuana-Duftwolke aus seinem Koffer gedrungen ist, haben für einen Drogendealer aus Kärnten die Handschellen geklickt. Während einer Zugfahrt in Bayern steigen ausgerechnet zwei Polizisten in das Abteil, in dem der 22-Jährige mit einem Drogen-Koffer sitzt. Sofort fällt den Beamten der starke Gras-Geruch auf. Neben Kaffeebohnen finden die Beamten 120 Gramm Marihuana in seinem Koffer.

Christina Kogler von der Kärntner Krone:
“Bei einer angeordneten Hausdurchsuchung haben dann Kärntner Beamte auch eine professionelle Indoor-Plantage in seiner Wohnung im Bezirk Villach-Land sichergestellt. Der Kärntner hat angegeben, dass er die Ware teilweise in Deutschland verkaufen wollte.

Polit-Tragödie: Jenewein

Offenbar Suizid-Versuch!

Trump gegen LGBTQ-Rechte

Bildungsministerium abschaffen

Frau stürzt aus Hochschaubahn

57-Jährige tödlich verletzt

Hass im Netz

Eigene Staatsanwaltschaft?

15-Jährige von Zug erfasst

Notarztteam kämpft vergeblich

Angriffe auf Atomkraftwerk

Russland bestreitet Schuld

Unwetter in Tirol

Murenabgänge und Chaos

Heißester Tag des Jahres

NÖ: 38,7 Grad in Seibersdorf