'Gras'-Duftwolke verrät Dealer

(06.04.2017) Da haben auch jede Menge Kaffeebohnen den Geruch nicht dämmen können. Weil eine dicke Marihuana-Duftwolke aus seinem Koffer gedrungen ist, haben für einen Drogendealer aus Kärnten die Handschellen geklickt. Während einer Zugfahrt in Bayern steigen ausgerechnet zwei Polizisten in das Abteil, in dem der 22-Jährige mit einem Drogen-Koffer sitzt. Sofort fällt den Beamten der starke Gras-Geruch auf. Neben Kaffeebohnen finden die Beamten 120 Gramm Marihuana in seinem Koffer.

Christina Kogler von der Kärntner Krone:
“Bei einer angeordneten Hausdurchsuchung haben dann Kärntner Beamte auch eine professionelle Indoor-Plantage in seiner Wohnung im Bezirk Villach-Land sichergestellt. Der Kärntner hat angegeben, dass er die Ware teilweise in Deutschland verkaufen wollte.

Impfpflicht wird ausgeweitet

Im Sozial/Gesundheitsbereich

Fledermäuse als Virenschleuder

Wie gefährlich sind sie wirklich?

Steirer verprügelt Passanten

Seit 2019 zahlreiche Attacken

Feueralarm in Wien

Rauch war weit zu sehen

Tod durch Roller

Hollywood Star stirbt

Marko Arnautovic gesperrt

Für Match gegen Niederlande

Greenpeace-Aktion ging schief

EM: Das Video vom Unfall

Sozial bewusste Milliardärin

Ex-Amazon Lady MacKenzie Scott