'Gras'-Duftwolke verrät Dealer

(06.04.2017) Da haben auch jede Menge Kaffeebohnen den Geruch nicht dämmen können. Weil eine dicke Marihuana-Duftwolke aus seinem Koffer gedrungen ist, haben für einen Drogendealer aus Kärnten die Handschellen geklickt. Während einer Zugfahrt in Bayern steigen ausgerechnet zwei Polizisten in das Abteil, in dem der 22-Jährige mit einem Drogen-Koffer sitzt. Sofort fällt den Beamten der starke Gras-Geruch auf. Neben Kaffeebohnen finden die Beamten 120 Gramm Marihuana in seinem Koffer.

Christina Kogler von der Kärntner Krone:
“Bei einer angeordneten Hausdurchsuchung haben dann Kärntner Beamte auch eine professionelle Indoor-Plantage in seiner Wohnung im Bezirk Villach-Land sichergestellt. Der Kärntner hat angegeben, dass er die Ware teilweise in Deutschland verkaufen wollte.

Lockdown bis 7. Februar?

Verlängerung so gut wie fix

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer

IT-Crash bei Signal

Zu viele Neuanmeldungen

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?

Schnee in Westösterreich

Schön und mühsam zugleich

Decke eingestürzt

2 Schwerverletzte in Wien