Grasser: Krankheit vorgetäuscht?

(17.07.2014) Täuscht Karl-Heinz Grasser seine Lungenentzündung nur vor? Am Montag wurde der Schadenersatzprozess gegen seinen Ex-Steuerberater vertagt – angeblich weil Ex-Finanzminister Grasser schwer krank ist. Seither sorgen aber Fotos von seinem Urlaubsdomizil für Irritationen. Sie zeigen ihn beim Segeln mit Frau Fiona oder beim Telefonieren in Shorts im Grünen.

Strafbar sei das nicht, Grasser müsse vor Gericht nicht einmal ein ärztliches Attest vorlegen, sagt Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl zu KRONEHIT:
‚Eine Pflicht zum Nachweis einer Erkrankung betrifft nur Zeugen. Die Partei selbst muss am Prozess gar nicht teilnehmen. Allerdings fließt das natürlich in die Beweiswürdigung des Gerichts ein, wenn sich der Richter denkt, dass Grasser seinen eigenen Anspruch gar nicht weiter durchsetzen will. Also, das mutet schon eigenartig an.‘

HIER siehst du Grasser beim Segeln kurz vor seiner Krankmeldung.

26-Jähriger kündigt Mord an

An seiner Mutter

Expertin fordert Impfpflicht

auch für Friseure

Busunfall in Kroatien

Mindestens zehn Tote

Gold für Österreich!

Kiesenhofer gewinnt Radrennen

Schlange beißt Kind

Notarzthubschrauber im Einsatz

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen