Grasser schuldig gesprochen

Urteil ist da

(04.12.2020) Jetzt läuft die Urteilsverkündung: Im BUWOG-Prozess sind Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser, Ex-FPÖ-Generalsekretär Walter Meischberger, der Lobbyist Peter Hochegger und weitere Angeklagte im Wiener Straflandesgericht vom Schöffensenat unter Richterin Marion Hohenecker schuldig gesprochen worden. Grasser wurde zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren verurteilt. Er habe ab Ende 2003 Untreue begangen, seine politische Funktion missbraucht, gegen Vermögensinteressen verstoßen und seine aufertragenen Verpflichtungen nicht erfüllt, so die Richterin. Grasser wie Meischberger haben das Urteil ruhig entgegengenommen.

Nach 168 Verhandlungstagen und knapp drei Jahren Prozessdauer hat heute die Urteilsverkündung in der Causa Buwog begonnen, die nach dem Urteil gegen den Hauptangeklagten noch mehrere Stunden dauern wird. Der Prozess hat am 12. Dezember 2017 begonnen.

Im Großen Schwurgerichtssaal des Wiener Straflandesgerichts herrschte heute bereits in der Früh großer Andrang. Coronabedingt ist die Zahl der Zuseher begrenzt, Zutritt gab es nur mit Platzkarten, ein Teil der Öffentlichkeit musste den heutigen Urteilsspruch aus dem Schulungszentrum des Gerichts verfolgen.

(mt/apa)

Debatte um Fiaker-Verbot

"aus Gründen des Tierschutzes"

Einbrecher schläft ein!

Zu müde für einen Raubzug

Gehört Schweden bald zur NATO?

Debatte auch in Parlament in Helsinki

In Europa wirds staubig!

Neuer Saharastaub ist unterwegs

Seltener Zoo-Nachwuchs

Fünf Sandkatzen-Babys geboren

Trend zum Heiraten rückläufig

Immer mehr Scheidungen

Aus für Russen-McDonald's

McDonald's zieht sich aus Land zurück

Kleinkind totgebissen

Tödliche Hundeattacken in England