Gratis-Verhütung gefordert

(26.09.2013) Pille, Spirale und Co. auf Krankenschein. Am heutigen Weltverhütungstag fordern heimische Gynäkologen und zahlreiche Jugendorganisationen Gratis-Verhütungsmittel. Denn Österreich ist europaweit Spitzenreiter bei Abtreibungen. Zudem sind wir eines der wenigen westeuropäischen Länder, in denen Verhütungsmittel nicht auf Krankenschein zu bekommen sind. Vor allem langwirksame Verhütungsmittel sollten kostenlos werden. Denn die sind für viele Österreicher unleistbar, so Gynäkologe Christian Fiala:

"Gerade junge Menschen und Frauen mit niedrigem Einkommen können sich eine Spirale nicht leisten. Es sollte aber auch im Fall der Fälle die Abtreibung gratis sein. Es ist ja auch selbstverständlich, dass nach Freizeitunfällen die medizinische Versorgung von den Krankenkassen bezahlt wird. Warum nicht auch Verhütungs-Unfälle?“

Gratis-Verhütungsmittel? Was hältst du davon? Diskutier mit in unserer kronehit.at News-Update Gruppe auf Facebook

Versicherungssitz gestürmt

Wilde Szenen bei Corona-Demo

WM-Gold für Lamparter/Greiderer

ÖSV-Duo gewinnt Team-Sprint

Krankenschwester verstirbt

Nach AstraZeneca-Impfung

Schwebendes Schiff gesichtet!

Foto gibt Rätsel auf

Basketball-Star jetzt Wrestler!

Shaquille O'Neill dreht auf!

Corona-Impfung für Affen

Im San Diego Zoo in Kalifornien

UK: Strafen bei Ausreisen

ohne triftigen Grund

Stefan Kraft holt Gold!

Weltmeister auf Großschanze