Grausame Enthauptung

Kolleginnen töten Lehrerin!

(30.03.2022) Nach Angaben der pakistanischen Polizei, sollen drei Lehrerinnen einer Mädchenschule, eine Kollegin enthauptet haben. Das 21-jährige Opfer wurde der Blasphemie also der Verhöhnung der Religion beschuldigt. Die grausame Tat soll sich außerhalb der Bildungseinrichtung in der Stadt Dera Ismail Khan, ohne ordnungsgemäßes Verfahren, durchgeführt worden sein, so der örtliche Polizeichef Najamul Hasnain.

Die drei mutmaßlichen Täterinnen wurden bereits von der Polizei festgenommen. Alle sind geständig. Die Beteiligten Frauen soll aus der Region Wasiristan stammen. Eine Gegend an der Grenze zu Afghanistan, die zuletzt Anzugspunkt für verschieden Terrorgruppen war.

Im pakistanischen Blasphemie Gesetz ist der Tod die angemessene Bestrafung für die Beleidigung der Religion oder des Propheten Mohammeds. Dieses Gesetzt steht oft in der Kritik der weltweiten Öffentlichkeit.

(SZ/APA)

Fahrgast geht auf Beamte los

20-Jähriger aus Zug geworfen

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?