Graz: 11-Jährige wieder daheim

Kind will gar nicht zu Mutter

(18.11.2020) Was muss da daheim bloß passiert sein, dass man bei dieser Eiseskälte lieber im Freien übernachtet? Das Familiendrama in Graz sorgt weiterhin für Entsetzen und offene Fragen. Eine 11-Jährige soll ja drei Tage und zwei Nächte im Freien verbracht und dabei in einem selbst errichteten Lager in einem Gebüsch übernachtet haben. Obwohl die Kleine ausdrücklich nicht nach Hause wollte, soll das Jugendamt sie jetzt wieder zu ihrer Mutter gebracht haben. Die Behörden haben engmaschige Kontrollen angekündigt.

Warum die 11-Jährige nicht daheim sein will, ist bisher unklar, sagt Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Gegenüber dem Jugendamt und der Polizei macht das Mädchen kaum Angaben. Einem Nachbarsbuben soll sie aber gesagt haben, dass sie nicht heim will, weil ihre Mutter etwas von ihr verlange, vor dem sie große Angst hätte. Die Ermittlungen laufen.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Polizist als Vergewaltiger

30 Jahre Haft

Russische Fakenews

Gefälschte Cover & Co

Tirol: Mann schießt um sich

52-jähriger überwältigt

Vater zeigt Polizei an

Missbrauch in Lech

AK fordert Mietpreisbremse

Wann kommt sie endlich?

Tiroler von Lawine begraben

54-Jähriger ist verstorben

Teichtmeister ist krank

Prozess verschoben

Sollen Ärzte über 70 arbeiten?

Diskussion über Altersgrenze