Grazer "Rififi"-Täter?

Diebe graben sich durch Boden

(27.07.2022) Das war eine filmreife Aktion zum Leidwesen der Inhaber natürlich. Auf spektakuläre Weise sind unbekannte Diebe in der Zeit von Samstagmittag bis Dienstag in ein Antiquitätengeschäft im Grazer Bezirk Gries gelangt: Die Täter kamen durch den Keller eines Mehrparteienhauses und arbeiteten sich von unten durch den Boden in das Geschäft. Sie stahlen historische Gegenstände aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg, außerdem Dolche und Orden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Schadenshöhe soll im sechsstelligen Bereich liegen.

ABD0112 1

Das Loch vom Keller aus

Derartige "Rififi"-Taten - benannt nach einem französischen Kriminalfilm um ein paar Geldschrankknacker - kommen eher selten vor. Bei dem Geschäft in der Josef Huber-Gasse dürften nach Angaben der Ermittler mehrere Täter mit hydraulischen Werkzeugen gearbeitet haben. Sie brachen zunächst in den Keller ein und arbeiteten sich durch die Holzkonstruktion, die Betondecke und den Fliesenboden bis in den Raum im Erdgeschoss.

Einbruch erst gestern bemerkt

Der Besitzer (61) bemerkte den Einbruch am Dienstag. Er hatte sein Geschäft am Samstag gegen 12.00 Uhr geschlossen und war wegen eines kurzfristigen Termins dort aufgetaucht. In der Zwischenzeit konnten die Diebe ungestört arbeiten und auch die Beute abtransportieren.

Bitte um deine Hinweise

Weder die Werkzeuge noch die Arbeitskleidung der Täter wurden gefunden, auch fehlte von der Beute zunächst jede Spur. Die Polizei ersucht nun um Hinweise unter 059133/60-3333 oder lpd-st-landeskriminalamt@polizei.gv.at.

(fd/apa)

Polit-Tragödie: Jenewein

Offenbar Suizid-Versuch!

Trump gegen LGBTQ-Rechte

Bildungsministerium abschaffen

Frau stürzt aus Hochschaubahn

57-Jährige tödlich verletzt

Hass im Netz

Eigene Staatsanwaltschaft?

15-Jährige von Zug erfasst

Notarztteam kämpft vergeblich

Angriffe auf Atomkraftwerk

Russland bestreitet Schuld

Unwetter in Tirol

Murenabgänge und Chaos

Heißester Tag des Jahres

NÖ: 38,7 Grad in Seibersdorf