Grazer schiesst aus Fenster

(25.10.2013) Wilde Szenen heute Nacht im Grazer Bezirk Gries. Weil Jugendliche auf der Straße unter seinem Schlafzimmerfenster zu laut sind, beginnt ein 29-jähriger Anrainer einen Streit mit den Teenagern. Es fallen wilde Schimpfworte, dann reißt dem Anrainer die Geduld. Er holt eine Schreckschusspistole und feuert wie wild aus dem Fenster auf die Jugendlichen. Diese bekommen freilich Panik. Fritz Grundnig vom Landespolizeikommando Steiermark:

„Die Teenager haben die Polizei verständigt, der Anrainer war zunächst nicht geständig. Aber die Kollegen haben die Schreckschusspistole sicherstellen können. Daraufhin hat der 29-Jährige alles zugegeben. Er hat sich auf seine Alkoholisierung berufen.“

Brände wüten weiter

Urlaubsländer betroffen

Ausschreitungen bei Demos

Trotz Verbots

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival