Greifvogel verursacht Brand

30 Quadratmeter in Flammen

(23.07.2022) In Euskirchen, Deutschland, hat ein Greifvogel einen Wiesenbrand verursacht. Das Tier, so ein Sprecher der Polizei, ist gegen 12.30 Uhr in einen Vogelabweiser geraten, ehe es in eine nicht isolierte Stelle an einem Strommast geflogen ist. Das arme Tier ist daraufhin in brennend zu Boden gefallen und steckte die trockene Wiese in Brand. Etwa 30 Quadratmeter des Bodens standen in Flammen.

(SN)

Affenpocken in Österreich

Bisher 217 Fälle, 19 seit der Vorwoche

Nordstream 1: "Routinewartung"

Ab 31.8. drei Tage kein Gas

Schüsse in Einkaufszentrum

Malmö: Großeinsatz der Polizei

Vater drängt Sohn zu Rasen

L17-fahrt: 102 km/h durch stadtgebiet

Oder-Fischsterben

Vermutetes Algengift nachgewiesen

Unwetter auf Korsika

Österreicherin unter den Opfern

Turteltauben in Frankreich

Jagdverbot verlängert

Alpinunfall in Tirol

Mann von Felsblöcken verschüttet