Grillrauch: Gift geht unter Haut

(24.05.2018) Grillen geht - leider - unter die Haut. Die giftigen Rauch-Schadstoffe können durch die Haut dringen! Davor warnen jetzt chinesische Forscher. Demnach nimmt diese die krebserregenden Stoffe, die mit dem Grillrauch aufsteigen, intensiver auf als wenn wir die Schwaden einatmen. Auch Kleidung schützt nicht davor.

Der schädliche Rauch entsteht, wenn Öl oder Fett vom Fleisch in die Flamme tropft und in der Glut verbrennt. Du solltest also darauf achten, dass möglichst wenig Rauch entsteht.

Und die Tipps dafür gibt es vom Grillweltmeister.

Grillrauch: Gift geht unter Haut 2

Walter Schleichl von den Grillprofis "Spicy Flames":
"Am besten nicht das in Marinade getränkte Flesich aus dem Supermarkt nehmen, sondern lieber das Fleisch selbst leicht einölen und würzen. Dann tropft es schon mal weniger. Das Grillgut dann nicht direkt über der Flamme, sondern am besten indirekt grillen. Man kann natürlich auch Alu-Schalen verwenden."

Hand auf Straße geklebt!

Klimaaktivistin blockiert Straße

Debatte um Fiaker-Verbot

"aus Gründen des Tierschutzes"

Einbrecher schläft ein!

Zu müde für einen Raubzug

Gehört Schweden bald zur NATO?

Debatte auch in Parlament in Helsinki

In Europa wirds staubig!

Neuer Saharastaub ist unterwegs

Italien: Tod nach CoV-Impfung

77.000€ Entschädigung!

Seltener Zoo-Nachwuchs

Fünf Sandkatzen-Babys geboren

Trend zum Heiraten rückläufig

Immer mehr Scheidungen