Grillrauch: Gift geht unter Haut

(24.05.2018) Grillen geht - leider - unter die Haut. Die giftigen Rauch-Schadstoffe können durch die Haut dringen! Davor warnen jetzt chinesische Forscher. Demnach nimmt diese die krebserregenden Stoffe, die mit dem Grillrauch aufsteigen, intensiver auf als wenn wir die Schwaden einatmen. Auch Kleidung schützt nicht davor.

Der schädliche Rauch entsteht, wenn Öl oder Fett vom Fleisch in die Flamme tropft und in der Glut verbrennt. Du solltest also darauf achten, dass möglichst wenig Rauch entsteht.

Und die Tipps dafür gibt es vom Grillweltmeister.

Grillrauch: Gift geht unter Haut 2

Walter Schleichl von den Grillprofis "Spicy Flames":
"Am besten nicht das in Marinade getränkte Flesich aus dem Supermarkt nehmen, sondern lieber das Fleisch selbst leicht einölen und würzen. Dann tropft es schon mal weniger. Das Grillgut dann nicht direkt über der Flamme, sondern am besten indirekt grillen. Man kann natürlich auch Alu-Schalen verwenden."

Corona-Schlendrian in Discos

Viele Regelverstöße in Wien

Wirbel um FPÖ-Corona-Wahlparty

Party ohne Maßnahmen

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!