Grillrauch: Gift geht unter Haut

(24.05.2018) Grillen geht - leider - unter die Haut. Die giftigen Rauch-Schadstoffe können durch die Haut dringen! Davor warnen jetzt chinesische Forscher. Demnach nimmt diese die krebserregenden Stoffe, die mit dem Grillrauch aufsteigen, intensiver auf als wenn wir die Schwaden einatmen. Auch Kleidung schützt nicht davor.

Der schädliche Rauch entsteht, wenn Öl oder Fett vom Fleisch in die Flamme tropft und in der Glut verbrennt. Du solltest also darauf achten, dass möglichst wenig Rauch entsteht.

Und die Tipps dafür gibt es vom Grillweltmeister.

Grillrauch: Gift geht unter Haut 2

Walter Schleichl von den Grillprofis "Spicy Flames":
"Am besten nicht das in Marinade getränkte Flesich aus dem Supermarkt nehmen, sondern lieber das Fleisch selbst leicht einölen und würzen. Dann tropft es schon mal weniger. Das Grillgut dann nicht direkt über der Flamme, sondern am besten indirekt grillen. Man kann natürlich auch Alu-Schalen verwenden."

Kind stürzt aus 29. Stock

USA: Tragischer Fenstersturz

Dolomiten: Eisplatte löst sich

Sechs Tote, zahlreiche Vermisste

Toter in Tiroler-Bachbett

Passanten finden 46-Jährigen

Hüpfburg-Unfall

Fünf Kinder schwer verletzt

Mordalarm in Vorarlberg

Tatverdächtiger festgenommen

Fehlende Blutkonserven

Regierung ruft zum Blutspenden auf

Treffen: Gas-Notfallversorgung

EU-Sondergipfel gefordert

Verona rationiert Trinkwasser

Dürre in Italien