Grippe extrem: Kids gestorben

"Nasenspray-Impfung schützt"

(10.01.2023) Dringender Aufruf zur Grippeimpfung von Kindern! Österreichs Spitäler schlagen Alarm: Die Influenza-Welle ist momentan besonders heftig und sorgt leider auch für volle Spitals-Kinderstationen. Wie die "Krone" berichtet, sind am Keplerklinikum in Linz bereits zwei zuvor völlig gesunde Kinder an den Folgen der Grippe gestorben. Ein drittes schwebe mit einer Herzmuskelentzündung in Lebensgefahr.

Für Kinder im Alter zwischen 2 und 17 Jahren gibt es eine Grippeimpfung sogar in Form eines Nasensprays, es bräuchte also nicht einmal den berüchtigten Pieks, so Experten. Virologe Norbert Nowotny:

"Natürlich bietet auch diese Impfung keinen absolut 100-prozentigen Schutz. Aber sie schützt sehr gut vor schweren Verläufen. Man darf die echte Grippe wirklich nicht unterschätzen, sie kann für Kinder lebensgefährlich werden. Also ich kann die Impfung daher wirklich nur empfehlen."

(mc)

Schrecklicher Autounfall

5 junge Menschen tot

Corona: jährliche Impfung

Empfehlung von US-Experten

Salzburg: Mysteriöser Fall!

Polizei bittet um Mithilfe!

Bursche (17) muss in Gefängnis

Hat IS-Videos in Schule gezeigt

Kinder in Weinkeller versteckt!

Mann in Hollabrunn festgenommen

Countdown zur NÖ Landtagswahl!

Live: Alle Infos zur Mega-Wahl

Sexuelle Belästigung in Zug!

20-Jährige schreit um Hilfe

The Jonas Brothers

Auf dem "Walk of Fame"