Größe 40 für Designer Übergröße!

Die Modewelt lässt uns zunehmend glauben, wir wären viel zu dick! Bei immer mehr trendigen Ketten werden normale Größen einfach als Plus-Size-Mode verkauft. Größe 40 etwa gilt dann schon als Übergröße. Ein regelrechter Wahnsinn, sagen heute Früh Experten. Mädchen und Frauen wird dadurch eingeredet, sie seien übergewichtig, obwohl sie es überhaupt nicht sind.

Solche Größenvorgaben lassen den Frustpegel bei vielen Frauen steigen. Es ist einfach realitätsfremd, sagt Elisabeth Jäger. Sie ist Präsidentin der Österreichischen Adipositas Selbsthilfegruppen:
"Das ist nur noch Kindergrößen produzieren, und alles andere ist dann schon übergewichtig oder wird als dick eingeordnet. Größe 40 ist eine ganz normale Frau. Eine Frau mit Größe 38 ist dann schon sehr schlank, also das ist nix, wo man sagt: Da muss eigentlich was geschehen."

Ein besonders kurios anmutendes Beispiel ist die Trend-Modemarke Brandy & Melville, die auch eine Filiale in Wien hat. Dort wird für alle Kleidungsstücke eine Einheitsgröße verkauft, die in etwa Größe 36 entspricht. In einer Stellungnahme des Unternehmens gegenüber USAToday heißt es, dass man nicht glaube, dass die Größenpolitik negative Auswirkungen habe. Jeder könne bei Brandy & Melville etwas finden, und "wenn es nur eine Tasche sei."

Was hältst du von dieser Aussage? Sag es uns auf unserer kronehit.at News-Update Facebook-Seite!

site by wunderweiss, v1.50