Großbäckerei niedergebrannt

Gebäck-Chaos im Ennstal

(23.10.2019) Eine ganze Skiregion steht ohne Gebäck da – und das kurz vor Beginn der Wintersaison. In Haus im Ennstal ist eine Großbäckerei völlig niedergebrannt. Und das ist nicht nur für die rund 100 Angestellten, von denen zum Glück niemand verletzt worden ist, verheerend. Denn die Bäckerei hat zahlreiche Hotels, Restaurants und Gasthäuser in der beliebten Tourismusregion beliefert.

Alexander Petritsch von der Steirerkrone:
“Pro Tag gehen hier normalerweise tausende Semmeln raus und das alles fällt jetzt plötzlich weg. Der Hauser Bürgermeister arbeitet jetzt auf Hochtouren an Kooperationen mit anderen Bäckereien, damit dieses Loch gestopft werden kann.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Urteile im IS-Prozess

Schuld- und Freisprüche

BH-Platzer

Wrestlerin kämpft weiter

Katastrophe in Chemiepark

Explosion in Leverkusen

4-jähriger stürzt aus Fenster

In Salzburg aus dem 2.Stock

Griechenland brennt weiter

Häuser bei Athen evakuiert

Fahndung nach Schläger

Bitte um Mithilfe

Greta Thunberg ist geimpft

Kritik an globaler Verteilung

Lausbubenstreich wird teuer

Klassenzimmer überflutet