Großbäckerei niedergebrannt

Gebäck-Chaos im Ennstal

(23.10.2019) Eine ganze Skiregion steht ohne Gebäck da – und das kurz vor Beginn der Wintersaison. In Haus im Ennstal ist eine Großbäckerei völlig niedergebrannt. Und das ist nicht nur für die rund 100 Angestellten, von denen zum Glück niemand verletzt worden ist, verheerend. Denn die Bäckerei hat zahlreiche Hotels, Restaurants und Gasthäuser in der beliebten Tourismusregion beliefert.

Alexander Petritsch von der Steirerkrone:
“Pro Tag gehen hier normalerweise tausende Semmeln raus und das alles fällt jetzt plötzlich weg. Der Hauser Bürgermeister arbeitet jetzt auf Hochtouren an Kooperationen mit anderen Bäckereien, damit dieses Loch gestopft werden kann.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Luft auch bei uns viel sauberer

Schadstoffe gehen stark zurück

Vielfraßbaby "Odin"

Nachwuchs in Tierwelt Herberstein

19-Jähriger bedroht Männer

und hustet sie an

WhatsApp drosselt Funktionen

Wegen Corona

USA: Fahrstunden für Hund

Cops staunen nicht schlecht

Haustiere & Corona: Entwarnung

Hund und Katze: Keine Gefahr

Corona-Party eskaliert

Pfefferspray und Festnahmen

Gastronom Wutrede:

„1.000 Euro/Monat – lächerlich“