Großbrand auf Tiroler Mülldeponie

(29.03.2014) Brandalarm heute Nacht in Tirol! Im Bezirk Imst haben auf einem Firmenareal in Ötztal-Bahnhof 80 Tonnen Müll zu brennen begonnen. Innerhalb weniger Minuten steht der gesamte Recyclinghof in Flammen. Es besteht Explosionsgefahr, alle Strom- und Gasleitungen werden sicherheitshalber gekappt. Über 100 Feuerwehrmänner kämpfen gegen die Flammen und versuchen verzweifelt die angrenzenden Firmenhallen zu schützen.

Der Kommandant der Feuerwehr Ötztal Bahnhof Stefan Zeni:
“Das ist ein massiver Brand gewesen, der Gebäude bedroht hat und teilweise bereits die Fassade angegriffen hat. Daraufhin haben wir die Nachbarfeuerwehren alarmiert, es waren fünf Feuerwehren im Einsatz mit 150 Mann. Es ist notwendig gewesen eine lange Zubringerleitung zu legen für die Wasserversorgung vom Inn. Es war zusammengefasst also ein massiver Material- und Manneinsatz von Nöten.“

Noch in der Nacht haben die Einsatzkräfte damit begonnen den ganzen Müll mit Baggern umzuschichten und abzulöschen. Die Feuerwehr ist aber nach wie vor im Einsatz um alle noch übrigen Glutnester zu eliminieren. Die Brandursache ist noch unklar, die Ermittlungen laufen.

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"

2.571 Corona-Neuinfektionen

Neuer Rekordwert

Corona-Briefmarke aus Klopapier

von der Post