Großbrand in St. Veit

(09.06.2014) Nächtlicher Großeinsatz für die Feuerwehr in St. Veit an der Glan in Kärnten. Kurz nach Mitternacht bricht in einer Dachgeschosswohnung in der historischen Altstadt ein Feuer aus - innerhalb kürzester Zeit steht die Wohnung in Vollbrand. Auch historische Gebäude sind gefährdet.

Für die Feuerwehr ein Wettlauf gegen die Zeit - denn mehrere Menschen gelten zuerst als vermisst, sagt Jürgen Sampl von der Feuerwehr St. Veit an der Glan im Interview mit KRONEHIT:

"Es waren in dem Gebäude neun Personen, darunter ein Säugling und eine schwangere Frau. Sie konnten das Gebäude aber von selbst verlassen, sind vom Roten Kreuz sowie dem Kriseninterventionsteam versorgt worden und konnten mittlerweile Unterkunft bei Verwandten finden."

Verletzt wird wie durch ein Wunder niemand. Bis in die frühen Morgenstunden kämpfen knapp 100 Feuerwehrleute gegen die Flammen. Die Dachgeschosswohnung wird bei dem Brand komplett zerstört, auch in den umliegenden Wohnungen hat das Feuer schweren Schaden angerichtet. Schadenshöhe und Brandursache sind noch vollkommen unklar.

Massen-Ansturm auf Seilbahnen

Corona-Hotspot Ischgl 2.0?

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro

Streit um gelüftete Klassen

Corona vs. Erkältung

Frauen verdienen 1/3 weniger

Corona verstärkt Ungleichheit

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans