Große Lady Gaga-Show

Das waren die MTV VMAs

(31.08.2020) Was für eine irre Lady Gaga-Show bei den MTV Video Music Awards! Als erste große Live-Preisgala in den USA seit Beginn der Corona-Pandemie sind in der Nacht auf heute in New York die VMAs verliehen worden – mit Abstand und Masken.

Lady Gaga hat dabei einfach fünf Auszeichnungen abgeräumt und damit mehr Preise als jeder andere nominierte Künstler gewonnen. Auf der Bühne hat sie sich in unterschiedlichen ausgefallenen Kostümen und immer mit Mund-Nasen-Schutz gezeigt. "Seid freundlich, tragt Masken und seid mutig und immer mutiger", hat sie ihren Fans zugerufen.

Die 34-Jährige hat ebenfalls in der Kategorie "Künstler*in des Jahres" gewonnen und den extra für sie geschaffenen "Tricon Award" mit nach Hause genommen, der neben ihrem künstlerischen Schaffen auch ihren Einsatz als Aktivistin ehrt. "Das bedeutet mir mehr, als ihr wahrscheinlich wahrnehmt", so Gaga. "Es war kein einfaches Jahr für viele Menschen, aber ich sehe in der Welt einen großen Triumph des Mutes. Auch wenn wir gerade voneinander getrennt sind und die Kultur sich vielleicht nicht so dynamisch anfühlt - ich weiß, dass es eine Renaissance geben wird."

Aufgrund des Coronavirus war heuer alles anders: Das erste große Live-Spektakel in den USA seit Beginn der Pandemie hat auf mehreren Outdoor-Bühnen in New York stattgefunden, unter anderem einer Aussichtsplattform hoch über Manhattan. Vor den Bühnen waren nur wenige Zuschauer, Jubel und Klatschen wurde teils vom Band eingespielt.

Einige Stars waren noch nicht mit am Start und haben lieber Videobotschaften geschickt, wie etwa kronehit-Star Taylor Swift oder die südkoreanische Boyband BTS. Das Staraufgebot mit Abstandsgebot war trotzdem riesig: Miley Cyrus, Maluma, DaBaby, die Black Eyed Peas, Drew Barrymore, Nicole Richie, Kelly Clarkson und Doja Cat - alle mit dabei in New York.

Nach dem Tod mehrerer Afroamerikaner bei brutalen Polizeieinsätzen demonstrieren in den USA seit Monaten Menschen gegen Rassismus und Polizeigewalt. So hat sich auch der Sänger The Weeknd nicht in Partylaune gezeigt, obwohl er zwei Preise bekommen hat. "Es ist sehr schwer für mich, jetzt gerade zu feiern und diesen Moment zu genießen." Die Black Eyed Peas beendeten die Gala mit zwei Songs - und den Abschlussworten: "Black Lives Matter."

(mt/apa)

Top Secret: Pandemie-Lager

Meist gesichterter Ort in Wien

Paris: Eiffelturm evakuiert

Einsatz nach Bombendrohung

Gin-Tonic-Bratwurst

der etwas andere Fleischhauer

Schnelltests für Passagiere

Start im Oktober?

Frau (55) von Partner erstochen

Bluttat in Niederösterreich

Selbstversuche bei Forschern

Im Wettrennen um den Impfstoff

Drama am Fußball-Platz

Verletzte nach Blitzeinschlag

141 Kekse in fünf Minuten

GB: Neuer Weltrekord