Große Sorge um Merkel

Erneut heftiger Zitter-Anfall

(27.06.2019) Was ist los mit Angela Merkel? User sorgen sich um die Gesundheit der deutschen Bundeskanzlerin.
Nur wenige Tage nach ihrem besorgniserregenden Zitter-Anfall während des Empfangs des ukrainischen Bundespräsidenten Wolodymyr Selenskyj kommt es heute Vormittag erneut zu einer Zitterattacke.

Bei einer Ehrung im Schloss Bellevue in Berlin versucht die Bundeskanzlerin das Zittern krampfhaft zu unterdrücken, indem sie ihre Hände festhält, doch das Zittern ist zu stark. Fast zwei Minuten lang schüttelt der gesamte Körper von Angela Merkel. Die Bundeskanzlerin bekommt daraufhin ein Glas Wasser angeboten, das sie aber kopfschüttelnd ablehnt. Als sie sich anschließend bewegt, scheint es der 64-Jährigen aber wieder besser zu gehen.

Der erneute Anfall sorgt für wilde Spekulationen um den Gesundheitsstand von Merkel. Die Zitterattacken passieren außerdem zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt, nur wenige Stunden vor ihrer Abreise zum G-20 Gipfel in Osaka (Japan). Ob es sich bei dem erneuten Vorfall um einen Schwächeanfall aufgrund der Hitze oder um ernste gesundheitliche Probleme handlt, bleibt derzeit noch unklar.

Verletzte wegen Kohlenmonoxid

in deutscher Eishalle

Tote bei Ausschreitungen

Fußballmatch in Indonesien

Putins Popularität schwindet

Wegen Teilmobilmachung

Brasilien: Heftige Waldbrände

Schwerste Brände seit zwölf Jahren

Kesselschlacht

Russland gibt Stadt Lyman auf

Macht Covid unfruchtbar?

Länderübergreifende Untersuchung

K.O.-Tropfen bei SPD-Fest

Noch kein Verdächtiger

AKW-Chef entführt

Aufregung in Saporischschja