Großer Polizeieinsatz in Floridsdorf

Großräumige Absperrungen

(22.09.2021) Update zum Großeinsatz in Wien-Floridsdorf: Die Wiener Polizei ist heute Vormittag zu einem größeren Einsatz im Bereich der Siemensstraße im Bezirk Floridsdorf ausgerückt, so die Polizei. Der Bereich war vorübergehend großräumig abgesperrt worden. Ein Bewohner einer Sozialeinrichtung hatte gedroht, eine Waffe zu besitzen und diese auch gegen Polizisten zu richten. In dem Gebäude wurde er jedoch nicht von den Spezialkräften angetroffen.

Die Polizei berichtete aber kurz danach von einer Festnahme. Grund für das Verhalten des 40-Jährigen: Er soll mit seiner Wohnsituation nicht zufrieden sein, berichtete Polizeisprecher Daniel Fürst. Die Spezialeinheit WEGA rückte aus und überprüfte das Gebäude. Die Absperrungen wurden aufgehoben. Der Mann wurde nach kurzer Fahndung festgenommen.

(mt/apa)

Brasilien: Attacken auf Affen

misshandelt und vergiftet

Energie um 45 % teurer!

Im Vergleich zum Vorjahr

Erste Impf-Entschädigungen

Bisher 7 Fälle bewilligt

Kämpfe rund um AKW!

Ukr: Sorge um Saporischschja

Trump-Razzia durch FBI

Ging es um Atomwaffen?

Achterbahnunfall im Legoland!

31 Menschen verletzt

Wolfseltern-Abschuss: Anzeige

"Welpen würden verhungern"

Kärntner Wirt verletzt Gäste

bei Messerattacke