Großer Polizeieinsatz in Floridsdorf

Großräumige Absperrungen

(22.09.2021) Update zum Großeinsatz in Wien-Floridsdorf: Die Wiener Polizei ist heute Vormittag zu einem größeren Einsatz im Bereich der Siemensstraße im Bezirk Floridsdorf ausgerückt, so die Polizei. Der Bereich war vorübergehend großräumig abgesperrt worden. Ein Bewohner einer Sozialeinrichtung hatte gedroht, eine Waffe zu besitzen und diese auch gegen Polizisten zu richten. In dem Gebäude wurde er jedoch nicht von den Spezialkräften angetroffen.

Die Polizei berichtete aber kurz danach von einer Festnahme. Grund für das Verhalten des 40-Jährigen: Er soll mit seiner Wohnsituation nicht zufrieden sein, berichtete Polizeisprecher Daniel Fürst. Die Spezialeinheit WEGA rückte aus und überprüfte das Gebäude. Die Absperrungen wurden aufgehoben. Der Mann wurde nach kurzer Fahndung festgenommen.

(mt/apa)

Kampf gegen Hass im Netz

Strafen für Soziale Netzwerke

Assistierter Suizid ab 2022

Nur für schwerkranke Menschen

Neuer Stufenplan der Regierung

Lockdown für Ungeimpfte

Ungeimpfte öffentlich ausgerufen

Maßnahme in der Türkei

Ausreisekontrollen in NÖ

Melk und Scheibbs betroffen!

"Die Ibiza Affäre"

Fall von Strache - verflmt

Trump Netzwerk gehackt

von Anonymous

Achtung vor falschen Taxis!

Lenker ohne Berechtigung