Großes Shoppen am Samstag

Erste Geschäfte haben schon zu

(14.03.2020) Dein Frisörtermin kann warten! Viele Geschäfte und Frisörbetriebe werden heute regelrecht überrannt. Bei einigen Österreichern dürften die Aufrufe der Regierung, nur das Nötigste zu unternehmen, wohl auf taube Ohren stoßen.

Auf der Wiener Mariahilfer Straße etwa herrscht am Tag vor der großen Schließung erstaunliches Treiben. Viele shoppen noch in gewohnter Manier.

In der Linzer Innenstadt hatten schon heute vereinzelt Geschäfte wie etwa für Mode, Unterwäsche, Haushaltswaren oder Dekoartikel geschlossen. Überhaupt waren in der City auffällig wenig Passanten unterwegs. In den geöffneten Läden herrschte mehr oder weniger Leere. Verkäuferin baten die vereinzelten Kunden um Distanz, um die persönlichen Kontakte auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Viele griffen das Geld nur mehr mit Handschuhen an.

Vereinzelt haben zwar manche Läden in Österreich schon heute geschlossen, ab Montag sollen dann alle Geschäfte zusperren – ausgenommen sind Lebensmittelgeschäfte, Apotheken und Drogerien. Die bleiben für dich natürlich offen.

(APA/CJ)

Olivia Newton-John: tot

"Grease"-Star

Eisbär verletzt Touristin

und wird getötet

BP-Wahl: Jetzt geht's los

Hat jemand Chance gegen VdB?

Affenpocken-Virus

Italien startet Impfkampagne

Ukrainische AKW

Krieg: Schutz nicht eingeplant

Wiener Atomgespräche beendet

Nun entscheiden Hauptstädte

Stromausfall in Wien

2.000 Haushalte betroffen

Mutter tötet Säugling

U-Haft wegen Mordverdacht