Großes Shoppen am Samstag

Erste Geschäfte haben schon zu

(14.03.2020) Dein Frisörtermin kann warten! Viele Geschäfte und Frisörbetriebe werden heute regelrecht überrannt. Bei einigen Österreichern dürften die Aufrufe der Regierung, nur das Nötigste zu unternehmen, wohl auf taube Ohren stoßen.

Auf der Wiener Mariahilfer Straße etwa herrscht am Tag vor der großen Schließung erstaunliches Treiben. Viele shoppen noch in gewohnter Manier.

In der Linzer Innenstadt hatten schon heute vereinzelt Geschäfte wie etwa für Mode, Unterwäsche, Haushaltswaren oder Dekoartikel geschlossen. Überhaupt waren in der City auffällig wenig Passanten unterwegs. In den geöffneten Läden herrschte mehr oder weniger Leere. Verkäuferin baten die vereinzelten Kunden um Distanz, um die persönlichen Kontakte auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Viele griffen das Geld nur mehr mit Handschuhen an.

Vereinzelt haben zwar manche Läden in Österreich schon heute geschlossen, ab Montag sollen dann alle Geschäfte zusperren – ausgenommen sind Lebensmittelgeschäfte, Apotheken und Drogerien. Die bleiben für dich natürlich offen.

(APA/CJ)

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall

Papagei beißt Merkel

In deutschem Vogelpark

Norwegen hebt Regeln auf

Hohe Impfquote

ÖVP: Kickl-Test reicht nicht

Bestätigung durch Spital gefordert

Weltweiter Klimastreik

Friday's for Future in Österreich

Kickl zeigt Antikörpertest

"Hab nicht gelogen"

Jason Derulo wieder Single

Kurz nach Geburt des Sohnes