Großes Shoppen am Samstag

Erste Geschäfte haben schon zu

(14.03.2020) Dein Frisörtermin kann warten! Viele Geschäfte und Frisörbetriebe werden heute regelrecht überrannt. Bei einigen Österreichern dürften die Aufrufe der Regierung, nur das Nötigste zu unternehmen, wohl auf taube Ohren stoßen.

Auf der Wiener Mariahilfer Straße etwa herrscht am Tag vor der großen Schließung erstaunliches Treiben. Viele shoppen noch in gewohnter Manier.

In der Linzer Innenstadt hatten schon heute vereinzelt Geschäfte wie etwa für Mode, Unterwäsche, Haushaltswaren oder Dekoartikel geschlossen. Überhaupt waren in der City auffällig wenig Passanten unterwegs. In den geöffneten Läden herrschte mehr oder weniger Leere. Verkäuferin baten die vereinzelten Kunden um Distanz, um die persönlichen Kontakte auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Viele griffen das Geld nur mehr mit Handschuhen an.

Vereinzelt haben zwar manche Läden in Österreich schon heute geschlossen, ab Montag sollen dann alle Geschäfte zusperren – ausgenommen sind Lebensmittelgeschäfte, Apotheken und Drogerien. Die bleiben für dich natürlich offen.

(APA/CJ)

Gastronom Wutrede:

„1.000 Euro/Monat – lächerlich“

Corona: Fetisch-Shop hilft mit

Spendet OP-Kleidung an Spital

Supermarkt: Masken = Pflicht

ab Mittwoch

Donauinselfest verschoben!

Wegen Corona

Wien: Giftköder im Wald

Hundehasser unterwegs

Heuer keine Chance auf Urlaub?

Tourismus leidet massiv

Neue Fußgängerzonen in Wien?

Mehr Platz für Spaziergänger

Tauchermasken gegen Atemnot

Kreativität gefragt