Großes Wiedersehen

Kuhmama mit Baby vereint

(08.09.2021) Ganze vier Jahre ist es her, dass Tierschützer die Kuh „Glicka“ vor der Schlachtung retten konnten. Entsetzlich dabei war, dass sie ihr Kalb „Rosi“ zurücklassen musste. Sie wollte sich nicht von ihrem Baby trennen.

Jetzt hat auch Rosi dasselbe Schicksal getroffen. Weil sie keine Zuchterfolge mehr gebracht hat, sollte auch sie zum Schlachthof gebracht werden. Wieder haben die Tierschützer eine Rettung ermöglicht und ein Wiedersehen. Die beiden Kühe haben sich sofort wieder erkannt und minutenlang vor Glück gemuht. Ende gut alles gut.

(VK)

Kanzler Kurz einvernommen

bereits Anfang September

Mutter erstickte ihre Kinder

Lebenslange Haft und Einweisung

Verstärkte Kontrollen ab Donnerstag

Fake 3G-Nachweise

Keine COVID-19 Infektion

bei Vienna City Marathon

Blutkonserve per Drohne?

Zum ersten Mal in Ö

"3G" in der Arbeit?

auch Köstinger und Maurer dafür

Angst vor Spinnen?

Diese App soll helfen

Großer Polizeieinsatz in Floridsdorf

Großräumige Absperrungen