Großes Wiedersehen

Kuhmama mit Baby vereint

(08.09.2021) Ganze vier Jahre ist es her, dass Tierschützer die Kuh „Glicka“ vor der Schlachtung retten konnten. Entsetzlich dabei war, dass sie ihr Kalb „Rosi“ zurücklassen musste. Sie wollte sich nicht von ihrem Baby trennen.

Jetzt hat auch Rosi dasselbe Schicksal getroffen. Weil sie keine Zuchterfolge mehr gebracht hat, sollte auch sie zum Schlachthof gebracht werden. Wieder haben die Tierschützer eine Rettung ermöglicht und ein Wiedersehen. Die beiden Kühe haben sich sofort wieder erkannt und minutenlang vor Glück gemuht. Ende gut alles gut.

(VK)

Hausdurchsuchung: NS-Material

In FPÖ-Finanzcause

"Mundl" ist tot

Karl Merkatz ist gestorben

Dagobert Duck wird 75

Reichste Ente der Welt

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss

Fall Leonie: Urteil ist da!

Schuldsprüche wegen Mordes und Vergewaltigung